EU- Obst- Programm

 

Unsere Schule nimmt am EU- Schulobstprogramm NRW teil. Täglich werden im Rahmen dieses Projektes von der EU für jedes Kind 100 Gramm Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt.

Das Obst und Gemüse wird dreimal pro Woche in der OGS angeliefert. Mütter und einige Großmütter übernehmen den Obstdienst. Sie waschen und schneiden die Portionen für die Klassen. Hierfür steht die Küche der OGS zur Verfügung.

In den Klassen ist ein Obstdienst eingeteilt, der das Obst für das gemeinsame Frühstück aus der OGS holt. Der Obstdienst ist außerdem dafür verantwortlich, dass Obst- und Gemüsereste nach der Frühstückspause zurück in die OGS gebracht werden.

Begleitend zum EU-Schulobstprogramm führen wir in regelmäßigen Abständen verschiedene Projekte zum Thema „Gesunde Schule“ durch:

  • Am Einschulungselternabend werden die Eltern darauf hingewiesen, dass sie ihren Kindern ein gesundes Frühstück mitgeben sollen. Auf Süßigkeiten auch in Form von süßen Cerealien soll dabei verzichtet werden.
  • Für jedes Kind steht jederzeit Mineralwasser in den Klassen bereit.
  • Wir führen regelmäßig verschiedene Sportfeste durch, da uns die Bewegung der Kinder sehr wichtig ist (Inselolympiade, Sponsorenläufe, kooperative Spielfeste,…). Hier organisieren der Förderverein, die OGS und Eltern die Zubereitung und Verteilung des Schulobsts als weiteren Baustein zur gesunden Ernährung.
  • Wenn sich die Möglichkeit bietet, besuchen wir Bauernhöfe in der Umgebung.
  • Es bestehen Kontakte zu den Landfrauen und zum Umweltbildungszentrum Senne „GNS“.
  • In der OGS bieten wir regelmäßige Kochaktivitäten an.
  • Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Zahngesundheit“.

Es ist selbstverständlich, dass das Thema „Gesundheit“ in jedem Schuljahr Bestandteil der Unterrichtsplanung ist.